Rhönklub-Zweigverein Geisa e.V.
"Die Rhön erleben"

Unsere Veranstaltungen

Feed

07.04.2024

Bärlauchwanderung auf dem Baier

Bei der rund 7 km Strecke vom Emberg zum Baier und zurück wurden bei perfektem Wetter 200 Höhenmeter überwunden   mehr




  • baerlauch (1)
  • baerlauch (2)
  • baerlauch (4)
  • baerlauch (12)
  • baerlauch (11)
  • baerlauch (6)
  • baerlauch (3)
  • baerlauch (7)
  • baerlauch (9)
  • baerlauch (8)
  • baerlauch (10)
  • baerlauch (5)

04.04.2024

Seniorenwanderung im Hessischen Kegelspiel

Wanderwart Klaus Scherzer führte die Wanderfreunde ab Leibolz auf einer Rundwanderung durch den "Licht- und "Rückersberg".   mehr




  • Senioren_Kegelspiel (4)
  • Senioren_Kegelspiel (1)
  • Senioren_Kegelspiel (6)
  • Senioren_Kegelspiel (3)
  • Senioren_Kegelspiel (5)
  • Senioren_Kegelspiel (2)
  • Senioren_Kegelspiel (7)

15.03.2024

Jahreshauptversammlung des RZV Geisa für den Berichtszeitraum 2023

Jürgen Fleck, Vorsitzender des Zweigvereins, musste nach der Begrüßung sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit zunächst über viele Tagesordnungspunkte abstimmen zu lassen, ehe er den offiziellen...   mehr




Feed

07.03.2024

Seniorenwanderung Geisaer Wald - Bremer Hut

Die Seniorenwanderung des Rhönklub Zweigvereins Geisa in der Geisaer Wald startete unter der Führung von Hubert Kritsch in Bremen und führte über die Zwischenstationen Frühstücksbuchenplatz und Bremer Hut...   mehr




  • senioren_geisaerwald (3)
  • senioren_geisaerwald (4)
  • senioren_geisaerwald (2)
  • senioren_geisaerwald (1)
  • senioren_geisaerwald (5)
  • senioren_geisaerwald (6)

25.02.2024

Familienwanderung rund um Tann

Die Rhönstadt Tann bietet für ihre Rhönbesucher und Touristen sowie den Natur- und Wanderfreunden der Region ein umfangreiches Wanderwegenetz mit gut erschlossenen Wanderwegen an. Neben zahlreichen Rund- und...   mehr




  • Tann (7)
  • Tann (1)
  • Tann (2)
  • Tann (3)
  • Tann (4)
  • Tann (5)
  • Tann (6)

01.02.2024

Seniorenwanderung in der Flur um den Michelsberg

Martin Vögler hatte zu einer Seniorenwanderung in der Flur um den Michelsberg die Geisaer Seniorengruppe nach Bermbach eingeladen. Von dort führte er die 27 Teilnehmer ausgehend von der Sängerwiese auf dem...   mehr




  • Buttlar
  • Senioren_Michelsberg (2)
  • Senioren_Michelsberg (3)
  • Senioren_Michelsberg (4)


25.01.2024

Geschichtsverein und Rhönklub gemeinsam auf geschichtsträchtiger Tour

Der Geisaer Geschichts- und Rhönklubzweigverein wollen durch gemeinsame Veranstaltungen ihre Vereinsarbeit aktivieren und damit auch eine breitere Öffentlichkeitsarbeit auf den Weg bringen. Geschichtsrelevante...   mehr




  • HGV_Geismar (1)
  • HGV_Geismar (2)
  • HGV_Geismar (3)

04.01.2024

Jahresauftaktwanderung des RZV Geisa für 2024

Für Donnerstag, den 4. Januar 24, hatte der RZV Geisa zur Eröffnung des Wanderjahres eingeladen. Hubert Kritsch hatte die Tour übernommen und der Witterung und Wegebeschaffenheit entsprechend eine kleinere...   mehr




  • Senioren_Schleidsberg (1)
  • Senioren_Schleidsberg (2)

28.12.2023

Jahresendwanderung des RZV Geisa für 2023

Die Jahresabschlusswanderung 23 hatte wieder einmal ein Zeichen gesetzt, denn sie knüpfte an längst vergangene Jahresendwanderungen an, an die sich heute noch etliche Wanderfreunde erinnern können, die damals...   mehr




  • jahresabschluss (2)
  • jahresabschluss (4)
  • jahresabschluss (1)
  • jahresabschluss (3)
  • abschlusswanderung23 (1)
  • abschlusswanderung23 (2)
  • abschlusswanderung23 (3)
  • abschlusswanderung23 (4)
  • abschlusswanderung23 (5)
  • abschlusswanderung23 (6)
  • abschlusswanderung23 (7)


15.12.2023

Weihnachtsfeier des RZV Geisa

Einen Tag vor dem glanzvollen Adventszauber des Geisaer Weihnachtsmarktes hatte der Vorstand des Rhönklub Zweigvereins Geisa die Vereinsmitglieder sowie auch die nichtorganisierten Wanderfreunde zu einem...   mehr




  • Weihnachtsfeier (2)
  • weihnachtsfeier
  • Weihnachtsfeier (3)
  • Weihnachtsfeier (4)
  • Weihnachtsfeier (5)
  • Weihnachtsfeier (7)
  • Weihnachtsfeier (6)


02.11.2023

Seniorenwanderung rund um Unterbreizbach

Die Unterbreizbacher Wanderfreundinnen Verena Barthel und Heidi Lock, welche als Gäste und aktive Teilnehmer an der Geisaer Seniorenwanderungen teilnehmen, hatten sich bereit erklärt, die Novembertour zu...   mehr




  • 2023_Unterbreizbach (11)
  • 2023_Unterbreizbach (8)
  • 2023_Unterbreizbach (10)
  • 2023_Unterbreizbach (1)
  • 2023_Unterbreizbach (2)
  • 2023_Unterbreizbach (3)
  • 2023_Unterbreizbach (4)
  • 2023_Unterbreizbach (6)
  • 2023_Unterbreizbach (5)
  • 2023_Unterbreizbach (7)
  • 2023_Unterbreizbach (9)


29.10.2023

Familienwanderung Vachaer Flur

Unter dem Motto: „Auf zu windigen Höhen“ führte Klaus Scherzer 22 Wanderfreunde über die Höhenzüge der Vachaer Fluren. Doch zunächst ging es vom Marktplatz in Vacha bis zum Bahnausbesserungswerk, wo der...   mehr




  • 2023_vachaer_flur (4)
  • 2023_vachaer_flur (3)
  • 2023_vachaer_flur (5)
  • 2023_vachaer_flur (1)
  • 2023_vachaer_flur (2)

26.10.2023

Zeitungsrose für Manfred Dittmar

Am 26. Oktober wurde Manfred Dittmar von der Redaktion der Heimatzeitung mit der „Zeitungsrose“ geehrt. Der Vorschlag zur Ehrung kam vom örtlichen Rhönklub-Zweigverein, wo sich Dittmar seit vielen Jahren als...   mehr




  • 2023_zeitungsrose_dittmar (5)
  • 2023_zeitungsrose_dittmar (2)
  • 2023_zeitungsrose_dittmar (1)
  • 2023_zeitungsrose_dittmar (4)
  • 2023_zeitungsrose_dittmar (3)

 

12.10.2023

Leichte Seniorenwanderung zum Basaltsee „Ulmenstein“

Hoch über dem Nüsttal liegt zwischen Hofaschenbach und Mackenzell, ein in dichten Buchenwäldern versteckt liegender geheimnisvoller Kratersee. Auch dieses Zeugnis der vulkanischen Vergangenheit der Rhön ist...   mehr




  • 2023_Ulmenstein (1)
  • 2023_Ulmenstein (2)
  • 2023_Ulmenstein (4)
  • 2023_Ulmenstein (3)
  • 2023_Ulmenstein (5)
  • 2023_Ulmenstein (6)


05.10.2023

Seniorenwanderung Rößbergkreuz

  • 2023_roessbergkreuz (4)
  • 2023_roessbergkreuz (3)
  • 2023_roessbergkreuz (2)
  • 2023_roessbergkreuz (1)
  • 2023_roessbergkreuz (6)

01.10.2023

Eröffnung des Rastplatzes am Kartoffelberg mit Wetterschutz und einem großartig gestaltetem Herz

Zur Eröffnung des Rastplatzes mit Wetterschutz und drehbarem Herz hatte der Rhönklub Zweigverein Geisa auf den Kartoffelsberg eigeladen, wo allerding schon lange keine Kartoffeln mehr angebaut werden, dafür...   mehr




  • 2023_Kartoffelberg (2)
  • 2023_Kartoffelberg (1)
  • 2023_Kartoffelberg (3)
  • 2023_Kartoffelberg (4)
  • 2023_Kartoffelberg (5)
  • 2023_Kartoffelberg (6)
  • 2023_Kartoffelberg (7)
  • 2023_Kartoffelberg
  • geisa_herz_morgengrauen


Zurück zur Übersicht

24.09.2023

Volkswandertag in Geisa

Einen der Höhepunkte im Vereinsleben des RZV Geisa ist die Ausrichtung des Volkswandertages durch den Zweigverein mit freundlicher Unterstützung durch die VR -Bank NordRhön. Bei bestem Wanderwetter fanden sich diesmal sogar über 100 Wanderfreunde im Funkengarten (Schlossgarten) ein, um am „Erlebnistag Wandern“ teilzunehmen. In Absprache mit dem Fanfarenzug „Blaue Funken“ und dem „Fanclub FC Bayern“ wurde der Treffpunkt in den Funkengarten verlegt, da hier die beiden Geisaer Vereine ihr Oktoberfest feierten und somit auch die gastronomische Versorgung der Wanderfreunde zum Abschluss der Wanderungen in dem wunderbaren Ambiente von Garten und Festzelt abgesichert war. Nachdem der Zweigvereinsvorsitzende Jürgen Fleck die Teilnehmer, unter ihnen auch die Vorsitzende der Werraregion Marianne Öchsner, begrüßt und die Wanderführer Klaus Scherzer, Hubert Kritsch, Susanne Treis und Jürgen Fleck den Verlauf ihrer Touren mit je 10 (Fleck) 8 (Scherzer),6 (Treis) und 4 (Kritsch) km Streckenlänge vorgestellt hatten, formierte man sich zum Abmarsch in die einzelnen Zielgebiete. Dabei erhielt jeder Mitstreiter noch einen kostenlosen Wertbon für die Mittagsverpflegung im Funkengarten.

Susanne Treis hatte sich mit Doreen Bott auf eine „Familienwanderung von Spielplatz zu Spielplatz in Geisa“ vorbereitet, eine Erlebniswanderung mit Überraschungen für jedes Kind. Dazu wurde zunächst der in der Nähe liegende Hundshügel aufgesucht. Zu einem Kennenlernspiel wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt, und beim Ballzuspiel mussten sie jeweils ihre Namen nennen. Danach stand noch die Aufgabe, zu erklären, was man eigentlich unter einem Spielplatz versteht. Nächstes Ziel war die Ulsteraue, wo mit Schwungtüchern viele Übungen absolviert wurden. Dann bekam jedes Kind eine Becherlupe in die Hand und auf gings zur Kleintiersuche. Diese konnten nun mithilfe des Lupenaufsatzes vergrößert und somit leichter beschrieben werden. Am Kulturhausvorplatz waren sportliche Übungen gefragt. Zur Verfügung standen Spielkegeln, Gummibänder und natürlich auch die vorhandenen Spielgeräte, die vielseitig verwendet werden konnten. Bereit stand auch eine Kiste mit gesponserten Preisen, die man sich aber nur durch einen Wettlauf erkämpfen konnte. Den nächsten Spielplatz erreichten die Teilnehmer über den Papiermühlenweg und die Buttlarer Straße im Neubaugebiet „Stadtblick“. Hier waren schon die Koordinationsleitern ausgelegt, wo man an Hand von Geschicklichkeits- und Balanceübungen zeigen konnte, wie sicher man auf den Beinen stand. Daneben wurden natürlich wieder gern die Spiel – und Turngeräte belagert. Der Rundgang wurde durch das Neubaugebiet „Am Weinberg“, über den Bachweg, Geisbach und den Geisrein zum letzten Zielpunkt am Gangolfiberg fortgesetzt. Bei einem kurzen Aufenthalt zogen die beiden Wanderführer gemeinsam mit den Kindern und Eltern Bilanz über die gelungene Spielplatztour.

Stadtführer Hubert Kritsch hatte es mit seiner kleinen Truppe leichter, über die Runden zu kommen. Er informierte unterwegs seine Gäste über „Die Spuren der Gerichtsbarkeit in Geisa“, wozu er teilweise auf dem Historischen Lehrpfad zum Rockenstuhl unterwegs war und an den entsprechenden Stationen seine Erläuterungen vornahm. Auf dem Schlossplatz standen Amtsgericht und Justizgefängnis im Mittelpunkt seiner Darlegungen, wobei auch die Rolle der anderen Gebäude nicht zu kurz kam, und informierte die Gäste gleichzeitig über die Stadtentwicklung, die hier oben ihren Anfang nahm. Ein paar Schritte weiter war es das tausend Jahre alte Zentgericht, wo auf Anforderung auch der Gaugraf selbst die Gerichtsverhandlungen führte. Die Gäste interessierte vor allem, wie eine solche Verhandlung ablief. Dass dieses Areal heute noch vorhanden ist, ist einer Regierungsanweisung zu verdanken, welche besagt, dass die noch bestehenden Zentgerichte zu erhalten und zu pflegen sind. Die Infotafel weist noch auf den Galgenberg hin, der anschließend aufgesucht wurde, ein damals noch unbewaldeter Hügel, so dass der Galgen als abschreckendes Zeichen weithin sichtbar wahrgenommen werden konnte. Es gibt jedoch keine schriftlichen Nachweise, dass hier jemals ein Todesurteil vollstreckt wurde. Dies wurde von den Fuldaern übernommen. Der Bocksberg sollte der letzte Anlaufpunkt sein. Eine überdachte Sitzgruppe bot Gelegenheit zu einer kurzen Pause, welche Kritsch nutzte, um noch auf die Bedeutung der Burgen auf dem Rockenstuhl und Bocksberg einzugehen. Auch der einstige Rittersitz auf den Rockenstuhl wurde von den Fuldaern geschleift und diente später in einem neu errichteten Schloss als Amts- und Gerichtssitz für das Amt Rockenstuhl (später Geisaer Amt), während die kleine Anlage auf dem Bocksberg einem verarmten Ritter, auch im Dienste der Fuldaer Herren, als Wohnsitz diente. Zurück ging es über den Schlangenpfad, einst vom Rhönklub Zweigverein als Panoramaweg angelegt, als es darum ging, den Tourismus in der Rhön anzukurbeln.

Wanderwart Klaus Scherzer führte seine Gruppe über das „Bach“, einer landwirtschaftlich genutzten Fläche, dann hoch zu den zwei Wasserbassins vor dem Einstieg in die Gänsegurgel, einem schmalen Anstieg zum Point Alpha. Die hier gefassten Quellen speisen den Stadtbrunnen am Markt. Schon um 1700 wurde der Brunnen als einzige Wasserquelle in der Oberstadt gebaut und lieferte den Bewohnern das lebensnotwendige Nass, bis eine Druckleitung vom Rothof nach Geisa verlegt wurde. Von hier wurde nach links zum Kartoffelberg eingebogen. Heute keine Ackerfläche mehr, hat man in früheren Zeiten den Hang genutzt, um die hungernden Einwohner von Geisa zusätzlich mit einem der wichtigsten Nahrungsmittel versorgen zu können. Scherzer führte die Wanderfreunde über den vorbeiführenden Panoramaweg zur neu vom Rhönklub Zweigverein Geisa aufgebauten offenen Schutzhütte, die nicht nur als Ruhepunkt, sondern ebenso als Aussichtspunkt auf Geisa und das Geisaer Amt viele Wanderer anlocken wird, besonders auch wegen des drehbaren Herzens mit dem Logo „Ein Herz für Geisa“ und einer entsprechenden Sitzgelegenheit versehen. Nach ausgiebigen Erklärungen zum Landschaftsbild führte der Weg weiter durch den „Engen Stall“ in Richtung Wiesenfeld, am neuen Outdoor-Pavillon vorbei, wo ebenfalls noch Gäste erwartet wurden. Die Rhönklubfreunde allerdings zog es über Wiesenfeld zur geschleiften Wiesenfelder Mühle, deren Schicksal vom Wanderführer an Ort und Stelle dargeboten wurde, ehe es zum nächsten Halt weiterging. Und das war ganz in der Nähe die Wiesenfelder Hut, wo über eine geologische Besonderheit informiert wurde. Hier in der Nähe des Abendberges sind nämlich Muschelkalkabstürze bzw. Abrutschmassen zu finden. Durch Auslaugungen im oberen Buntsandstein rutschen ganze Partien des sogenannten Wellenkalks auf schlüpfriger Rötunterlage ab. Jüngstes Beispiel ereignete sich hier 1993, als sich nach langem Starkregen plötzlich eine Wiesenfläche von 0,6 ha talwärts in Richtung Geisbach bewegte und eine Abrisskante von1 bis 2 m Höhe hinterließ. Am Judenfriedhof vorbei wurde zum Abschluss Der Funkengarten angesteuert.

„Mein Geis am Rain, du bist so wunderschön“, diese Hymne auf Geisa zur Foasenacht hatte sich Jürgen Fleck zum Thema gemacht. Weil Geisa auf einem Bergsporn errichtet wurde, sind heute 14 Raine bekannt, welche in die Oberstadt führen und auch dort noch einmal zu höher gelegenen Einrichtungen und Anwesen. Die Tour wurde von ihm so gelegt, dass einige gelaufen und einige gezeigt werden konnten. Die Namensgebungen für die einzelnen Raine sind zum Teil sehr abenteuerlich, da sie auf ehemalige Anwohner zurückgehen, an die sich heute keiner mehr erinnern kann. Jürgen führte die Gruppe zunächst über den Bornrain zum kleinen Geisrain, dann weiter an der Gais entlang zum Saurain, über den dann die alte Buttlarer Straße erreicht wurde, auf der es nun bis zum Kalkschotterwerk weiterging. Dort stieß man auf eine im Flurerneuerungsprogramm neu angelegte Straße traf, die eine Menge Diskussionsstoff für deren zukünftige Verwendung bot. Man konnte sich nicht erklären, warum dieser Weg so befestigt wurde, als sollten hier Schwertransporte verkehren wo doch die Straße lediglich in ein Waldstück führt. Auf diesem Weg ging es jetzt also aufwärts in Richtung Point Alpha. Vorher jedoch machte eine Gedenktafel auf den geschleiften Fischerhof aufmerksam. Auch er musste, wie viele andere Anwesen auch, dem Grenzsicherungssystem weichen. An der Mustergrenze ging es jetzt entlang zum Standort Ost, wo man noch einmal den weiten Panoramablick ins mittlere Ulstertal und ins „Hessische Kegelspiel“ genießen konnte. Jetzt, über die Gänsegurgel abwärts, gelangte man auf den „Point-Alpha-Weg“ und dann nach rechts abbiegend zum neu gestalteten Rastplatz des RZV Geisa mit dem weithin sichtbaren drehbaren Herz. Hier hieß es auch noch einmal einen Blick nach Geisa und in das Geisaer Land zu werfen, ehe die Gruppe in Richtung Wiesenfeld weiterzog und auch noch die Einweihungsfeier des Wiesenfelder „Outdoor Pavillons“ miterlebte. Alle waren begeistert, was Ehrenamt gemeinsam mit der Stadt Geisa auf die Beine stellen kann. Zurück nach Geisa wanderte man zunächst über den Bachweg, von dort über den Großen Geisrain zum Gangolfiberg und freute sich schon unterwegs auf ein kühles Bier und etwas Leckeres zu Essen bei den unterhaltsamen Klängen der Stadtkapelle Geisa zum Oktoberfest der Blauen Funken und des Bayern-Fan-Clubs im Funkengarten (Schlossgarten).

Manfred Dittmar



Zurück zur Übersicht


  • 2023_volkswandertag (7)
  • 2023_volkswandertag (5)
  • 2023_volkswandertag (4)
  • 2023_volkswandertag (8)
  • 2023_volkswandertag (1)
  • 2023_volkswandertag (3)
  • 2023_volkswandertag (6)
  • Volkswandertag (1)
  • Volkswandertag (2)

14.09.2023

Leichte Seniorenwanderung "Bildtanne"

  • 2023_Bildtanne (1)
  • 2023_Bildtanne (2)


10.09.2023

Neue Präsentationsanzüge für die Teenietanzgruppe „Kohlbachtal“

Ein großes Dankeschön möchten wir der REWE -Gruppe und allen fleißigen Sammlern der Aktion „Scheine für Vereine“ aussprechen! Dank dieser Aktion können sich die Tänzerinnen der Teenietanzgruppe „Kohlbachtal “...   mehr




  • TG_Kohlbachtal (1)
  • TG_Kohlbachtal (2)


 07.09.2023

Wanderung in der Bermbacher Flur

  • BermbacherFlur (11)
  • BermbacherFlur (6)
  • BermbacherFlur (2)
  • BermbacherFlur (3)
  • BermbacherFlur (4)
  • BermbacherFlur (5)
  • BermbacherFlur (7)
  • BermbacherFlur (8)
  • BermbacherFlur (9)
  • BermbacherFlur (10)
  • BermbacherFlur (12)
  • BermbacherFlur (13)


27.08. 2023

Wanderung auf dem "Alten Ziegeleiweg"

  • 2023_ziegeleiweg (3)
  • 2023_ziegeleiweg (4)
  • 2023_ziegeleiweg (2)
  • 2023_ziegeleiweg (5)
  • 2023_ziegeleiweg
  • 2023_ziegeleiweg_schild1
  • 2023_ziegeleiweg_schild2
  • 2023_ziegeleiweg_schild3
  • 2023_ziegeleiweg_schild4
  • 2023_ziegeleiweg_schild5


10.08.2023

Leichte Seniorenwanderung zum Schönsee

Die Wanderung begann am Kirchplatz in Urnshausen, weil hier günstige Parkmöglichkeiten bestehen. Da es sich aber um eine Streckenwanderung handelte, musste zunächst ein Auto am Zielort platziert werden, damit...   mehr




  • Schönsee (1)
  • Schönsee (2)
  • Schönsee (3)
  • Schönsee (4)

03.08.2023

Seniorenwanderung zur Gerstenbuche

Wanderführer Alexander Vögler aus Bermbach hatte für seine letzte Seniorenwanderung eine interessante und abwechslungsreiche Streckenführung zusammengestellt, wobei man mit einer Reihe neuer Erkenntnisse...   mehr




30.07.2023

Wanderung zum Embergfest

Zum traditionsreichen Embergfest des befreundeten Rhönklub Zweigvereins Oberalba machten sich zwei Wandergruppen des RZ Geisa mit unterschiedlichen Streckenlängen auf den Weg zur Emberghütte. Die Gruppe unter...   mehr




  • Embergfest (1)
  • Embergfest (2)
  • Embergfest (3)
  • Embergfest (4)




Veranstaltungen in den letzten Jahren